↑ zur Referenzliste

Haus- und Übeorgel

Haus- und Übeorgel

Ort, PLZ: Haus- und Übeorgel,

Standort:

Baujahr: 1992

Erbauer: Rösel & Hercher Orgelbau

Art der Arbeiten: Neubau

System: mechanische Schleifladen

Werke: Hauptwerk und Hinterwerk C-g‘‘‘, Pedal C-f’

Registeranzahl: fünf

Winddruck: 63 mm WS

Stimmtonhöhe: 440 Hz b. 15°C

Stimmungsart: gleichstufig temperiert

Das Instrument wurde als Übeorgel konzipiert und ist auch für Hausmusiken gut geeignet. Gewandhausorganist Michael Schönheit erfreut sich nun seit 17 Jahren an seinem Instrument, welches trotz täglicher intensiver Nutzung weiterhin störungsfrei seinen Dienst tut.

„Mit der Ausführung dieser Orgel sind die technischen Ansprüche einer großen zweimanualigen Orgel voll erfüllt. So ist es mir möglich, täglich an diesem Instrument all meine Konzertprogramme zu erarbeiten. Von Anfang an hat sich diese Orgel durch hohe technische Zuverlässigkeit, präzise, leichte und sehr geräuscharme Spielart ausgezeichnet. Besonders gut gelungen ist die ausgewogene und doch sehr charakteristische Intonation aller Register.“
Michael Schönheit

Disposition:

I.Manual
Gedackt 8′
Prinzipal 4′

II. Manual
Rohrflöte 8′
Gemshorn 2′

Pedal
Subbaß 16′

Informationsblatt zur Haus- und Übeorgel

Bilder zur Haus- und Übeorgel

↑ zum Seitenanfang

Rösel Orgelbau Saalfeld/Thür.  Telefon: (+49) 3671 - 33 21 0  Impressum & Kontakt  Webdesign: Henning Wechsler