März

Tontraktur in Kleinbocka

– Regulierung –

Orgeln sind ziemlich temperaturempfindlich. Das glauben Sie nicht? Oh doch – wenn es einer Orgel zu heiß oder zu kalt wird, „verstimmt“ sie sich.

Ist es kalt, verkürzt sich die Traktur, und sie fängt vielleicht an zu „heulen“, weil ein Ventil ungewollt aufgezogen wird. Bei großer Hitze dehnt sich die Traktur aus und ihre Tasten liegen weit unten. Nun gehen die Ventile vielleicht nicht weit genug auf, wenn jemand auf der Orgel spielt, und die Pfeifen klingen jetzt ganz jämmerlich, weil sie nicht genügend Wind bekommen.

Habt Erbarmen mit Pfeifen und Orgel – und mit euren Ohren, und lasst die Trakturen von Zeit zu Zeit einmal regulieren! Meist gibt es hierfür an mehreren Stellen sinnvolle Reguliervorrichtungen. Fehlen diese, werden die Mechanikdrähte durch das wiederholte Auf- und Zubiegen sehr beansprucht. Schnell kann es dann einmal geschehen, dass ein Draht bricht und die Verbindung zwischen Taste und Ventil unterbrochen wird. Dann bekommen ein paar Pfeifen gar keine Luft mehr. Damit das nicht passiert, lässt sich auch nachträglich meist eine Reguliermöglichkeit in die Traktur einfügen.

Ihre Ohren werden es Ihnen danken!